Ihre Notizen

Grundsolides Wohnhaus mit verglastem Wintergarten (Altmark/Nahe Salzwedel/Riebau)

29410 Salzwedel 29410 Salzwedel Zur Karte
Terrasse, Garten, Bad mit Wanne, Gäste WC, seniorengerechtes Wohnen, Zentralheizung, frei, WG geeignet
109.000 € 
Kaufpreis
140 m²
Wohnfläche (ca.)
5
Zimmer
390 m²
Grundstücksfl. (ca.)
109.000 € 
Kaufpreis
140 m²
Wohnfläche (ca.)
5
Zimmer
390 m²
Grundstücksfl. (ca.)
Ihre Kontaktanfrage wird gesendet.

Anbieter kontaktieren

Ihre Nachricht an Frau Gabriele Mühlbronner-Schramm
Meine Adresse angeben

Online-ID: 2rnbt4c

Einfamilienhaus
3 Geschosse
Baujahr: 1986

frei
Bezug: nach Vereinbarung

Energieausweis (Bedarfsausweis)
  • A+
  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
Energieausweistyp Bedarfsausweis
Gebäudetyp Wohngebäude
Baujahr laut Energieausweis 1987
Wesentliche Energieträger Öl
Endenergiebedarf 170,00 kWh/(m²·a)
Energieeffizienzklasse F
Gültigkeit 06.05.2019 bis 05.05.2029
Stromverbrauch ermitteln

(Altmark) Nahe Salzwedel - Ort: Riebau

Grundsolides Wohnhaus mit verglastem Wintergarten, Sonnenterrasse,
kleiner idyllischer Teichanlage und Brücke

5 Räume + weitere Räume im UG, Küche, Fliesenbad, Gäste-WC,
Werkstatt-, Wirtschafts-, Heizungs- und Abstellräume sowie gefliestem Vollkeller

ca. 140 m² Wohnfläche,
ca. 70 m² Nutzfläche
390 m² Grundstück

Wissenswertes kurz und knapp

- Solides und freistehendes Wohnhaus, Fertigstellung 1986
mit nicht einsehbarem, idyllischen Grundstück
- Hausaußenmaße: ca. 8,99 m x 8,61 m
- Wohnhaus massiv erstellt mit Aussenputzfassade
- 390 m² Grundstücksgröße
- Zusätzliche Gartenfläche in der Nähe kann angeboten werden
- ca. 140 m² Wohnfläche / ca. 70 m² Nutzfläche
- 5 Räume inkl. verglastem Wohn-Wintergarten-Anbau und
schönem Blick auf die angrenzende Sonnenterrasse mit kleiner,
idyllischen Teichanlage und Stegbrücke (im Gartenbereich)
sowie weitere Wohnräume im Untergeschoss, offener Küchen-
raum, Fliesenbad, Gäste-WC, Hobby-, Abstell-, Heizungs- und
Werkstattraum
- Großzügiger Vollkeller, größtenteils gefliest
- Äußere Sperrschicht im Keller gegen Erdfeuchtigkeit ge-
schützt und isoliert
- Satteldach mit hochwertiger, engobierter Tonpfannenein-
deckung, braunrot
- Intakte Kupferdachrinnen
- Mit Schiefer verkleideter Schornstein
- Möglichkeit zum Betrieb eines Kaminofens
- Wintergarten und Sonnenterrasse auf der Nordseite
- Insgesamt 3 Ein- und Ausgangsbereiche
- Zugang zum Wohnhaus erfolgt auf der Südseite
- Größtenteils eingezäuntes Grundstück
- Ölzentralheizung von Fa. Brötje, Baujahr 1987 mit Warm-
wasserspeicher
- 5 Kunststoff-Öltanks á 1.000 L im UG
- Intakte Holzisolierfenster mit vorwiegend Verdunklungs-
rollläden im EG und 1. OG
- Fußbodenbeschaffenheit: Terrazzo-, Fliesen-, Laminat und
Teppichfußboden
- Ansprechende Dekorinnentüren
- Lichtstrahler in den eingelassenen Paneeldecken
- Geschosstreppe aus Stahlstufen mit offenen Holzdielen
- Massive Stahlbeton-Kellerdecke
- Anschluss an die Kanalisation
- Starkstromanschluss vorhanden
- Wunderschön kreativ angelegter Naturgarten mit kleinen
Gartenwegen
- Herrliche Sicht auf das Grundstück mit altem Baumbestand
- MSAN Verteiler in Reichweite für digitales Fernsehen
- 250 Mbit/s über Supervectoring im Haus
- Sofort nutz- und beziehbar
- Freundliche Nachbarn

Energie- und Betriebskosten/Ca.-Angaben

Schornsteinfegergebühren: ca. 35 € jährl.
Grundsteuer: ca. 57,12 € jährl.
Wohngebäudeversicherung: ca. 430,09 € jährl.
Frisch- u. Abwasserkosten: ca. 38 € - 5 x jährl.
Öl/Heizung: ca. 125 € monatl.
Stromkosten: ca. 40 € monatl.
Müllabfuhr: ca. 140 € jährl. für eine große 120 L-Tonne

Ein Energiebedarfsausweis vom 06.05.2019 liegt vor.
Der Energiebedarf dieses Gebäudes beträgt: 170 kWh/(qm-a).

Näheres zu der angebotenen Immobilie

Am Ortsrand von Riebau steht dieses grundsolide und großzügige Wohnhaus
aus dem Jahr 1986. Die Immobilie befindet sich auf einem kleinen, aber
behüteten und idyllischen Grundstück mit einer amtlich vermessenen Fläche
von 390 m². Wem dieses Grundstück zu klein erscheinen mag, kann eine weitere,
wesentlich größere Grundstücksfläche von 1.507 m² mit kleinem, unsanierten
Häuschen (ca. 35 m²), alt eingewachsenem Obstbaumgarten auf der
gegenüberliegenden Grundstücks- und Straßenseite mit dazu erwerben.

Führung durch das Wohnhaus im EG (Wohnraum, beheizter Wintergarten
mit Zugang zur Sonnenterrasse nebst Teich und Brücke, offene Küchenraum,
2 Flure sowie Gäste-WC) - ca. 93 m² Wohnfläche

- Eingangs- und Flurbereich mit massiver Holzeingangstür,
Terrazzofußboden und holzvertäfelter Decke
- Gäste-WC mit Fenster, gefliestem Terrazzoboden, ausge-
stattet mit WC, Waschbecken und Heizkörper
- Entrée/Diele, fußbodenbeheizt und gefliest, hell terracotta-
nuanciert, mit natursteingemauertem Sockel und verkleideten
Deckenpaneelen
- Ansprechender, isolierverglaster Wohnwintergarten in Holz-
rahmenkonstruktion, fußbodenbeheizt
- Offener Küchenraum, ca. 12 m², ausgestattet mit Handtuch-
heizkörper und einer Edelstahl-Esse. Fußboden und Wände
sind gefliest
- Großer Wohnraum, ca. 36 m², ausgesattet mit großflächigen
Fenstern nebst Rollläden sowie Teppichboden
- Über eine Geschosstreppe mit Stahlstufen und offenen
Holzdielen gelangen Sie vom EG ins 1. OG

1. OG (3 Räume, Fliesenbad und Flurbereich, ca. 45 m² Wohnfläche)

- Langer Flur mit Laminatfußboden. Von hier aus gehen die
weiteren Räumlichkeiten ab
- Schlafzimmer mit einer Schräge und großflächigem Holz-
isolierfenster nebst Rollläden sowie Teppichboden
- Kleines Kinderzimmer mit Holzisolierfenster und Rollläden,
einer Schräge, holzvertäfelter Wand und Teppichboden
- Schlafzimmer mit Holzisolierfenster und Rollläden, Lino-
leumboden, Holzkassettendecke und einer Schräge
- Fliesenbad, beige/braun-nuanciert mit 2 Waschbecken,
Wanne, WC, großflächigem Holzisolierfenster mit Rollläden
sowie einer holzvertäfelten Schräge

Der Dachboden

Über eine Metall-Ausziehleiter gelangen Sie auf den geräumigen Dachboden
mit Holzfußboden. Hier gibt es ebenfalls reichlich Platz zum Abstellen und Lagern.

Vollkeller (Diele, 2 Räume, Waschküche, Abstell- und Heizungsraum
mit Heizöltanks, (ca. 70 m² Nutzfläche)

- Vom Entrée des EG erhalten Sie über eine Naturstein-
treppe Zugang zu dem voll unterkellerten Bereich
- Großzügig gefliester Dielenbereich
- Großer Büroraum mit Teppichboden, Fenster, Heizkörper
sowie einem eingebauten Holzlamellenschrank
- Großer, gefliester Raum mit Fenster und Heizkörper.
Durch eine Kellerausgangstür gelangt man von hier in den Gartenbereich
- Abstellraum mit Fenster und Linoleumboden. Hier befindet
sich die Elektrik des Hauses
- Geflieste Waschküche mit Fenster und Heizkörper, gemauerter
Dusche sowie einem eingebauten Holzlamellenschrank.
Hier befindet sich der Waschmasch.-Anschluss
- Heizungs- und Öltankraum mit Estrichboden, Ölzentralheizungsanlage
von Fa. Brötje, Baujahr 1987 mit Warmwasserspeicher sowie
5 Kunststoff-Öltanks á 1.000 L = 5.000 L Inhalt, die durch eine Mauer
abgetrennt sind

Das Grundstück

Rings um das Wohnhaus ist ein hübsch und kreativ angelegter Garten vorzufinden
mit altem Baumbestand und reichlich Sträuchern, Natursteintreppchen und
Beeteinfassungen. Die kleine Teichanlage direkt vor der Terrasse zum Wintergarten
fügt sich sehr gut in das Gartenidyll ein.

Der Ort Riebau in der Altmark (Sachsen-Anhalt)

Riebau ist ein sympathisches 300 Seelen-Dorf und liegt umgeben von Wäldern und
einer herrlichen Naturlandschaft = der Altmark, ca. 3 km bis zum nächst größeren
Ort Pretzier und Nahe der Hansestadt Salz-wedel entfernt. Von dem Dorf Riebau
bis zur Bundeslandgrenze nach Niedersachsen sind es ca. 4 km; also nur einen
Katzensprung vom Wendland entfernt.

Die Hansestadt Salzwedel (10 Autominuten entfernt) ist Kreisstadt des Altmarkkreises.
Dort gibt es natürlich alles, was das Herz begehrt. Sogar ein großes Kino mit mehreren
Sälen finden Sie hier. Die Altmark ist eine historische Kulturlandschaft im Norden des
heutigen Sachsen-Anhalts. Sie ist Bestandteil der norddeutschen Tiefebene und wird
naturräumlich durch den Elbverlauf im Osten und einen Teil des sogenannten
Göhrde-Fläming-Höhenzuges im Westen begrenzt.

Die östliche und die westliche Altmark sind getrennt durch die Flussniederung von Milde,
Biese und Aland. Dadurch ergaben sich siedlungsgeschichtliche Unterschiede.
Diese zeigten sich auch während des Mittelalters in der Zugehörigkeit der beiden
Landschaftsteile zu zwei unterschiedlichen Bistümern, Verden und Halberstadt.

Die Altmark war im Mittelalter Ausgangspunkt für die Eroberung der späteren
Kerngebiete Preußens, östlich der Elbe. Sie wird deshalb gern als Wiege
Brandenburg-Preußens bezeichnet. Der Name Altmark taucht zuerst im
14. Jahrhundert auf. Hansische Handelswege durchzogen die Altmark
und verbanden diese mit den Handelsmetropolen Europas.

... jederzeit nach telefonischer Vereinbarung

Salzwedel
Ort entdecken

Anbieter dieser Immobilie

Servicebereich

Dieses Angebot an Immowelt melden

Das Immobilienangebot...

(Die Eingabe ist auf 5000 Zeichen begrenzt.)

Sichern Sie sich jetzt einen
Besichtigungstermin.